Archiv für April, 2007

Gedichte

Wegweiser

Draußen scheint die Sonne wohl ziemlich hell; Hier drinnen dringt nur gedämpftes Licht ein. Sonst freu ich mich über Sonne meistens schnell, Doch heute wird das wohl nicht möglich sein. Traurig ist mein Herz, bedrückt ist mein Sinn; Heute wär ich wohl für niemand ein Gewinn. Leere fühlt mein Kopf, und meine Hände sind kalt; […]

Gedichte

Schultüte für dich

Stell dir vor, ein Baby du seist: Noch fast nichts dein kleines Köpfchen weiß. Doch schnell es fängt an viele Dinge zu lernen, Und welchen Kurs du nehmen wirst, das steht noch in den Sternen. Dein erstes Wort, das du vertrauensvoll sprichst, Und damit in die Welt des Redens einbrichst, Deine Eltern dies wohl werden […]

Gedichte

Helden

Schon seit frühester Zeit Gab es Menschen, bekannt weit und breit; Auch andere, die heut keiner kennt mehr, Haben sich engagiert für andere sehr. Viele setzen ein Zeit und Kraft Um andern zu helfen meisterhaft. Doch leider bleiben unbeacht‘ die meisten gütigen Taten, Und die Undankbarkeit lässt nicht auf sich warten. Groß gefeiert werden sie, […]

Gedichte

Bunte Gedanken

Weiß ist das Blatt Papier, Das nun liegt vor mir. Bunt die Gedanken sind, Sie kommen wie der Wind… Weiß ist die Farbe der Reinheit, Auch der Edelkeit; Aber auch der Ewigkeit, Und der Leerheit. Schwarz ist die dunkle Nacht, Drum gib dann besonders Acht. Schwarz ist auch dein schönes Kleid, Das du nur trägst […]

Gedichte

Ein Vöglein

Gedichtet nach der bekannten Melodie… Kommt ein Vöglein geflogen, Setzt sich nieder und piept laut. ‚S ward getragen von Windes Wogen, Und nun es dich lieb anschaut. In seinem Schnabel es trägt Post, Denn dieser ist nicht hohl. Der Brief der kommt von Ost, Den Absender kennst du wohl? Kommt ein Vöglein geflogen, Setzt sich […]

Ältere Einträge »