Im Wasser, da schwimmen viele Kreaturen,
Auf Madagaskar gibt es die Lemuren.
Alles das ist ein Tier,
Auch das Zebra und der Stier.

Was erschaffen wurde mit vier Bein‘,
Man sollte es nicht halten für allgemein.
Designt wurde es mit Bedacht,
Mit Weisheit ganz wunderbar gemacht.

Das Zebra hat viele Streifen,
Mit Löwen vermeidet es so ein Keifen.
Das Krokodil hat gar ein richtiges Großmaul,
Und gerne verspeist es auch mal einen Gaul.

Die Äffchen toben gar übermütig,
Ihr Schöpfer sorgt für sie, er ist sehr gütig.
Und abends zwitschern meist viele Vögel,
Sie fliegen besser als die tollsten Drachensegel.

Sie singen die schönsten Lieder;
Niemand je es sie hat gelehrt.
Das bestaunst auch du wohl immer wieder,
An Tierwunder zu denken ist niemals verkehrt.

Auch ein Meerschweinchen gar oftmals kratzt,
Ob es wohl dann in Meerschweinsprache schwatzt?
Es kuschelt – Oh wie gemütlich das ist! –
Und dann hingebungsvoll ein Salatblatt es frisst.

Bienen ebenfalls sind nützliches Tier,
Wären sie nur manchmal nicht auf Balkonen hier…
Leckeren süßen Honig sie produzieren,
Denn du dir dann zu Gemüte kannst führen.

Ein edles Gemüt ist gar ein Pferd,
Geduld, Liebe, Hingebung es uns lehrt.
Und dann zeigt es sich von seinen besten Seiten,
Wenn es dich dann lässt auf sich reiten…

Hunde auch können treue Begleiter sein,
Sie leiten dich mühlos über Stock und Stein.
Wenn du traurig bist, sofort er es spürt,
Und dich dann wieder zur Freudigkeit führt.

Sieh an: die fleißige Ameise,
Die beschafft ihren Vorrat sich.
Und nun sag ich noch ganz leise:
Auch heute denk ich an dich…