Archiv für das Schlagwort 'Sinne'

Gedichte

Die Hand

Ruhig lag sie da, diese grazile Hand, mit weiblicher Sanftheit und silberfarben lackierten Nägeln. Entspannt umschmiegte sie den Arm, der ihr so selbstverständlich Halt gab, als würde sie ihn schon ewig bei sich haben. Dabei hatten ihre eleganten Finger erst vor wenigen Tagen den gelb-grün-rosafarbenen Strauß jubelnd empor gestreckt, der das dekorative i-Tüpfelchen auf den […]

Geschichten

Zuhören

Sie beginnt vorzulesen. Er kann sich des Eindrucks nicht erwehren, sie sei kurzatmig… Konzentriert hört er zu. Fast schon kommt es ihm so vor, als könne er zwischen den Worten ihr Herzklopfen hören.

Gedichte

Vollmondnacht

Woher weißt du, dass es einen Mond gibt? Indem du die Augen zum Himmel erhebst, Wenn es dunkel wird Und die Sterne funkeln. Woher weißt du, dass da jemand ist, Der an dich denkt, Dem es nicht egal ist, Wenn du nicht da bist? Indem du in dich hineinhorchst, Den leisen Klang spürst – Dein […]