Eigentlich war ihm nun schon gar nicht mehr danach, noch die Vielfalt der Geschehnisse des heutigen Tages niederzuschreiben, so müde war Finn an diesem Tag schon. Doch, er wusste nicht warum, irgendetwas tief in ihm drängte ihn, doch noch einige Minuten darin zu investieren…

Langsam wurde es draußen dunkel, als die Sonne ihre letzten schwächer werdenden Strahlen knapp über dem Horizont aussandte, als zarte Vorboten einer kühlen, erfrischenden Nacht. Die Meeresoberfläche glitzerte, und man spürte noch richtig die aufgespeicherte Wärme, die der Erdboden während jenes heißen Tages in sich aufgenommen hatte.

Müde dachte Finn über all das nach, was heute geschehen war. Nachdem er den halben Vormittag verschlafen hatte, und erst um kurz nach 10 Uhr aus seinem Schächtelchen gekrochen war, fiel ihm auf, dass alle anderen ungewöhnlich aufgeregt waren. Erst als er die halb offenen Koffer sah, erinnerte er sich an das heutige Datum: es war der 19.7. Urlaubszeit also!

(Unvollendet.)